Behandlungsmöglichkeiten

Folgende Liste nennt Beispiel – Indikationen, die aus Erfahrung vieler Therapeuten auf Akupunktur und chinesische Arzneimitteltherapie sehr gut ansprechen.

Das sind keine Indikationen der Schulmedizin, sondern wissenschaftlich nicht bewiesene Beobachtungen von TCM – Therapeuten.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, auch hier nicht genannte Erkrankungen können mit chinesischer Medizin behandelt werden.

Wenn Sie nicht wissen, ob ihre Erkrankung mit chinesischer Medizin behandelt werden kann, rufen Sie mich an. Ich berate Sie gerne.

Orthopädische Erkrankungen:

Schmerzzustände, Rückenschmerzen, Ischialgie
Tennisellenbogen, Schulter-Arm-Syndrom,
Hüftbeschwerden, Knieerkrankungen

Neurologische Erkrankungen:

Kopfschmerz, Migräne,
Trigeminusneuralgie, Zosterneuralgie,
Gesichtslähmung, Lähmungen nach Schlaganfall

HNO Erkrankungen:

Sinusitis, Otitis,
Tinnitus, Morbus Meniere, Hörsturz,
Schwindel,
Reisekrankheit

Magen- Darmerkrankungen:

Übelkeit, Erbrechen, Magenschleimhautentzündung,
Verstopfung, Durchfall,
chronische Darmentzündung

Kindererkrankungen:

Schlafstörungen,
Bauchschmerzen, Verdauungsprobleme, Koliken
Erkältungskrankheiten, chronische Infekte
Mittelohrentzündung, Paukenerguss, Mandelentzündung
Lymphknotenschwellung, vergrößerte Tonsillen
Entwicklungsstörungen,
Aufmerksamkeitsstörungen, Konzentrationsstörungen, Hyperaktivität
Fieberkrämpfe, Epilepsie,
Harninkontinenz, Bettnässen, Harnwegsinfektionen
Ekzeme, Milchschorf, Neurodermitis
Allergie, Asthma, Heuschnupfen
Naturheilkundliche Impfbegleitung,
Naturheilkundliche Begleitung bei Antibiotikabehandlung
Ausleitung von „foetalen Toxinen“
Überprüfung des Gesundheitszustandes mit Vorbereitung auf den 7 bzw. 14 Jahres Übergang
Allgemeine Kräftigung und Stärkung des Organismus (Krankheitsvorbeugung)

Gynäkologische & urologische Erkrankungen:

Zyklusstörungen, PMS, schmerzhafte, unregelmäßige, zu starke oder zu schwache Regelblutung,
Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtsvorbereitung,
Wechseljahresbeschwerden, Hitzewallungen
unerfüllter Kinderwunsch, Infertilität bei Frauen und Männern,
Endometriose, PCO-Syndrom
Blasenleiden, chronische Harnwegsinfekte

Atemwegserkrankungen:

Asthma, Bronchitis, Heuschnupfen
Infektanfälligkeit, Abwehrschwäche,
Erkältungskrankheiten

Herz- Kreislauferkrankungen:

Funktionelle Herzbeschwerden,
Bluthochdruck, niedriger Blutdruck

Psychische & psychosomatische Erkrankungen:

Schlafstörungen, Unruhezustände, Stresserscheinungen, Erschöpfungszustände, depressive Verstimmung, Burn out

Suchterkrankungen:

Nikotinabhängigkeit, Übergewicht