Impfen aus Sicht der TCM

Veröffentlicht in: Aktuelles | 0

Was passiert aus Sicht der Chinesischen Medizin bei einer Impfung?

Aus Sicht der TCM wird jeder Impfstoff als „pathogener Faktor“ gesehen, der direkt in die tiefste Schicht gebracht wird. Für den Organismus bedeutet die Auseinandersetzung mit der Substanz eine große Anstrengung. Viel Qi (Lebensenergie) ist nötig diesen Kraftakt zu meistern. Wird das Qi geschwächt, zeigen sich Nebenwirkungen wie Schwächegefühl, Müdigkeit, Erschöpfung. Da der Impfstoff Hitze – Toxine erzeugt, können Schmerzen an der Injektionsstelle, Kopfschmerzen und evtl. Fieber auftreten.

Wie kann man mit Hilfe der TCM vor und nach einer Impfung unterstützen?

Die Impfung sollte bei guter gesundheitlicher Verfassung und energetischem Gleichgewicht durchgeführt werden, bei einem starken gesunden Körper sind weniger Komplikationen zu befürchten. Aus diesem Grund sollte vor einer Impfung der Gesundheitszustand überprüft werden, um bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen. Die TCM Diagnostik gibt Hinweise über den energetischen Zustand.

Zur Vorbereitung auf eine Impfung sollte der Organismus gestärkt werden, um einen Qi Mangel zu kompensieren, damit die Impfung gut vertragen wird. Um eingedrungener toxischer Hitze entgegenzuwirken, wird eine Ausleitung mit Kräuterzubereitungen empfohlen.

In der TCM wird ein Mensch als Individuum betrachtet, so dass die Therapie individuell angepasst wird.

In meiner Praxis biete ich eine individuelle Impfbegleitung mit Akupunktur, Ernährungsempfehlungen und Kräutermischungen an.

Sie haben dazu Fragen, oder möchten weitere Informationen? Dann rufen Sie mich gerne an.

Empfehlung zur Selbsthilfe eine Woche vor und nach dem Impfen:

Nicht überanstrengen, Ruhephasen einplanen, Stress vermeiden.

Ausreichend Schlaf ist wichtig für die Regeneration.

Neigt die Person zu Hitzesymptomen kann eher Fieber entstehen. Aus diesem Grunde sollte auf hitzeerzeugende Nahrungsmittel verzichtet werden. Dazu gehört Alkohol, scharfe Gewürze, z.B. Chili, Knoblauch, Ingwer, Nelken, Pfeffer, Curry; tierisches Eiweiß, Fleisch, Wurst, Fisch, Milch und Milchprodukte.

Am Impftag und zwei Tage danach frei nehmen und sich ausruhen, keinen Sport treiben, ausreichend Wasser trinken.

Anders als manche Naturheilkundler lehne ich Impfungen grundsätzlich nicht ab, sondern halte sie überwiegend für notwendig. Aber ich denke schon im Gegensatz zur Schulmedizin, dass hier eine gründliche Vorbereitung notwendig ist, um Begleiterscheinungen, Impfkomplikationen so gut wie möglich zu verhindern. Dazu dient mir die TCM ohne Anspruch auf wissenschaftliche Beweise für diese Unterstützung.

Wichtiger Hinweis wegen Corona Pandemie!

Veröffentlicht in: Aktuelles | 0

Liebe Patientin, lieber Patient,

meine Praxis bleibt bis auf Weiteres für Sie geöffnet!

Um die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus so gering wie möglich zu halten

BETRETEN SIE DIE PRAXIS NICHT wenn

folgendes auf Sie zutrifft:

  • Haben Sie Erkältungssymptome, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen, Schüttelfrost, Fieber, Atemprobleme, Übelkeit, Durchfall?
  • Hatten Sie Kontakt zu einer Person bei der der Verdacht auf das Coronavirus besteht und das Testergebnis noch aussteht?
  • Waren Sie in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet mit nachgewiesenem Coronavirus?
  • Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer Person bei der das Coronavirus nachgewiesen wurde?

Ich bitte Sie sich in einem solchen Fall direkt mit dem zuständigen Gesundheitsamt oder Ihrem Hausarzt (116 117) telefonisch in Verbindung zu setzen.

Als Heilpraktikerin ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht gestattet.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bei Fragen oder unklaren Symptomen rufen Sie bitte in der Praxis an unter der Nummer 0151 – 1490 8447.

Bitte tragen Sie einen Mund-Nasenschutz beim Betreten der Praxis und nutzen Sie den DESINFEKTIONSSPENDER!

Desinfektionsmittel mindestens 30 Sekunden einreiben!

So schützen Sie sich und andere.

Ihre Heilpraktikerin

Christa Suthoff

Frohe Ostern!

Veröffentlicht in: Archiv | 0

2019 Jahr des Erd- Schweins

In China hat am 5. Februar das Jahr des Erd-Schweins begonnen. Das Schwein ist das Symbol des Glücks, des Reichtums und der Zufriedenheit. Das Schwein im Element Erde begünstigt soziale Kontakte und setzt sich für die Gemeinschaft ein.

Optimistisch mit Gelassenheit genießen wir ein Jahr voller Lebensfreude, fröhliches Beisammensein immer mit dem Blick auf die schönen Dinge des Lebens.

5 Elemente Küche: Spargel

Spargel wird jetzt schon überall angeboten und kommt Ostern bei vielen auf den Tisch. Doch Vorsicht, der Spargel wirkt thermisch kühlend, grüner Spargel wirkt weniger kühlend als weißer. Der weiße Spargel ist deshalb eher ein Gemüse für den Frühsommer. Spargel ist vom Geschmack her süß und bitter und wirkt auf die Lunge, Niere, Blase und Darm, der grüne Spargel wirkt auch auf die Leber.

Sie möchten ein Spargelrezept nach den 5 Elementen?

Melden Sie sich zum Newsletter an, dann bekommen Sie regelmäßig Infomationen aus der Praxis mit Tipps, Terminen und saisonalen Rezepten.

Neues aus der Praxis:

Als neues Angebot in der Praxis biete ich in Kooperation mit meiner Kollegin Heike Wölk die Fruchtbarkeitsmassage an. Rufen Sie sie an unter Telefon: 0177 5060 910

Ich wünsche Ihnen frohe sonnige Ostertage!

Christa Suthoff

22.Okt. – 04.Nov. 2018 Urlaubsvertretung

Veröffentlicht in: Aktuelles | 0

„Ich bin dann mal weg…“   

Vom 22.10. bis zum 04.11.2018 mache ich Urlaub.

Meine Kollegin Heike Wölk wird mich in dieser Zeit in der Praxis in Münster vertreten und hilft Ihnen gerne weiter.

Sie erreichen sie telefonisch unter: 0177 5060 910.

Termine ab dem 05.11.2018 können Sie gerne online buchen. Sie können mir auch eine Nachricht auf den Anrufbeantworter hinterlassen oder eine Email schreiben. Ich melde mich bei Ihnen sobald ich aus dem Urlaub zurück bin.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit, bis bald…

Christa Suthoff

Fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Veröffentlicht in: Archiv | 0

Liebe Freunde der Chinesischen Medizin,

wieder geht ein ereignisreiches Jahr dem Ende entgegen. In dieser Phase des Rückzugs und der inneren Einkehr möchte ich die Gelegenheit nutzen, Ihnen schöne Weihnachtstage, einen erholsamen Ausklang sowie einen harmonischen Start in das neue Jahr zu wünschen.

Ich wünsche zu Weihnachten Stunden der Harmonie und Freude,

zum Jahreswechsel Fröhlichkeit und Optimismus,

im neuen Jahr Gesundheit und Zufriedenheit!

In diesem Sinne verbleibe ich mit herzlichen Grüßen,

Christa Suthoff

 

Akupunktur zur Geburtsvorbereitung – Akupressur zur Geburt

Veröffentlicht in: Aktuelles | 0

Akupunktur zur Geburtsvorbereitung

und

Akupressur – schmerzlindernde Techniken zur Geburt

Als regelmäßiges Angebot findet die Akupunktur zur Geburtsvorbereitung jeden Mittwoch von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr in der Hebammen- und PEKiP Praxis, Oelder Straße 26 in 59269 Beckum statt.

Die geburtsvorbereitende Akupunktur erfolgt ab der 36. Schwangerschaftswoche 1x wöchentlich bis zur Entbindung.

In entspannter Atmosphäre bleiben die Nadeln 20 – 30 Minuten liegen.

Außerdem zeige ich Ihnen Akupressurtechniken, die Sie selber anwenden können, um die Geburt zu erleichtern und Schmerzen zu lindern.

Ein Einstieg ist jederzeit ab der 36. Schwangerschaftswoche möglich. Bitte bringen Sie Ihren Mutterpass mit.

Bitte kommen Sie in bequemer Kleidung. Die Hose sollte über das Knie hochgeschoben werden können.

Kosten: 15€ pro Termin.

Sie erhalten eine Quittung, die Sie bei Ihrer Krankenkasse einreichen können. Manche Krankenkassen erstatten die Kosten für die geburtsvorbereitende Akupunktur, fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.

Bitte melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail an.