Wärmetherapie mit Moxa

Akupunktur & Moxa

Die Moxibustion wird in Verbindung mit der Akupunktur oder auch separat angewendet.

Wolle aus Beifußkraut (Artemisia vulgaris) wird auf die Nadel gebracht und verglüht. Ohne Nadel wird die Wolle auf eine Salzunterlage oder eine Ingwerscheibe gelegt und verglüht. In einer speziellen Moxabox kann eine Moxazigarre verbrannt werden.

Mit der Moxibustion soll Energie und Wärme zugeführt und damit der Organismus gestärkt werden.
Von Kindern wird die Moxatherapie gerne angenommen.